News. Institut Ramon Llullhttps://www.llull.cat/ News. Institut Ramon LlulldeInstitut Ramon Llullhttps://www.llull.cat/img_logos/logo-capcalera.gifhttps://www.llull.cat/19652<![CDATA[ Präsentation von „Katalonski“, einem von TV3 produzierten Fernsehprogramm]]>30/06/2020
„Katalonski“ ist eine Produktion von TV3 in Zusammenarbeit mit Broadcaster Audiovisual Services und La Lupa Produccions. Gefördert und unterstützt wird das Programm auch von der Generaldirektion für Sprachpolitik des katalanischen Kulturministeriums, dem Institut Ramon Llull und dem katalanischen Ministerium für auswärtige und institutionelle Beziehungen und Angelegenheiten und für Transparenz.

Einige der Personen, die in den verschiedenen Teilen des Programms zu sehen sind, haben an vom Institut Ramon Llull weltweit veranstalteten Katalanischkursen teilgenommen.

+ info


]]>
2020-06-30 00:00:00.0
<![CDATA[Die Datenbank TRAC beinhaltet bereits 5000 Übersetzungen]]>29/02/2020

TRAC steht für „Traducccions del català a altres llengües” (‚Übersetzungen des Katalanischen in andere Sprachen’). Es handelt sich um eine Datenbank mit Titeln der katalanischen Literatur, die in andere Sprachen übersetzt worden sind. Sie setzt sich zusammen aus den Datenbanken der historischen Institució de les Lletres Catalanes und des Instituts Ramon Llull. Letzteres ist heutzutage dafür zuständig, die Datenbank zu verwalten und zu aktualisieren. Darüber hinaus verfügt die TRAC über ein neues Layout und neue Werkzeuge, wie zum Beispiel die Übersetzungskarte, sowie Rankings zu den meistübersetzten Autoren und Bücher.

Das meistübersetzte Buch ist „La Plaça del Diamant“ (‚Auf der Plaça del Diamant‘) der Autorin Mercè Rodoreda.

+ info


]]>
2020-02-29 00:00:00.0
<![CDATA[Jaume Cabrés Roman „Eine bessere Zeit“ ist nun auf Deutsch erchienen]]>31/12/2018
L’ombra de l’eunuc“ (Proa, 1996), wurde dieses Jahr unter den Titel „Eine bessere Zeit“ (Suhrkamp, 2008) auf Deutsch veröffentlicht. Die Übersetzung ist von Petra Zickmann und Kirsten Brandt.

„Eine bessere Zeit“ ist ein Roman über die Kraft der Tradicionen und die Auseinandersetzung mit dem vergangenen Leben.  

+ info


]]>
2018-12-31 00:00:00.0
<![CDATA[Jordi Savall wird 2018 sieben Konzerte in Deutschland und Österreich dirigieren]]>02/12/2018
Der Ausnahmemusiker und Pionier der Alten Musik, Jordi Savall, ist einer der besten Gambisten der Welt. Seit rund 30 Jahren widmet er sich der Aufführung großer Werke der Vergangenheit und der Wiederentdeckung vergessener oder vernachlässigter Musikschätze, sowohl als Dirigent wie als Gambenspieler.

Sein Œuvre umfasst bisher über 170 Veröffentlichungen, darunter u.a. die Erforschung der klassischen Musik Armeniens, der Türkei, keltischer Traditionen.

+ info


]]>
2018-12-02 00:00:00.0
<![CDATA[Die Schaubude bietet in dieser Saison balearische und katalanische Künstlerinnen und Künstler]]>Berlin, 30/11/2018
Vom 15. bis zum 20. Mai sind anlässlich des Jubiläumskonzerts der Dinge die katalanische Künstlergruppe Cabo San Roque mit „Ich entstamme nicht aus Joan Brossa“ und die balearische Künstlerin Xesca Salvà mit „Häuser“ mit dabei. Am 14. und 15. September wird David Espinosa im Rahmen des Programmes „Meeting Point“ auch das Stück „Mi Gran Obra“ präsentieren.

Im Jahr 2017 wurde der Schaubude der Theaterpreis des Bundes verliehen. Das Theater wurde von der Jury als einer der kreativen Motoren der Stadt Berlin bezeichnet.

+ info


]]>
2018-11-30 00:00:00.0
<![CDATA[Das Institut Ramon Llull präsentiert RCR. Der Traum von Natur_Katalonien in Venedig]]>Venedig, 25/11/2018
Das Institut Ramon Llull präsentiert RCR. Der Traum von Natur_Katalonien in Venedig, ein Projekt über das Architekturbüro RCR Arquitectes – Pritzker Architekturpreis 2017 – auf der 16. Internationalen Architekturmesse – La Biennale di Venezia, vom 26. Mai bis 25. November 2018 im Rahmen der Nebenveranstaltungen.

Der Traum des Titels zeigt den intimsten Teil von Rafael, Carme und Ramon, denn ihre Art des Weltverständnisses ist die Basis ihrer Architektur.”

+ info


]]>
2018-11-25 00:00:00.0
<![CDATA[Daniel Puente Encina und seine Band sind auf Tour in Deutschland]]>Berlin, Hambrug, Frankfurt, Münster, u.a., 04/11/2018
Der in Barcelona ansässige Sänger, Gitarrist und Komponist Daniel Puente Encina arbeitet an seinem dritten Soloalbum “Sangre y Sal” und präsentiert sein neues Repertoire, inspiriert vom Einfluss Afrikas auf die "Música Criolla” Perus, Argentiniens und natürlich Chiles, seinem Heimatland.
Daniel Puente Encina, Foto von Roger Askew
Daniel Puente Encina, Foto von Roger Askew
+ info


]]>
2018-11-04 00:00:00.0
<![CDATA[Der Zeitraum für Bewerbungen um das Förderprogramm für die Übersetzung katalanischer und aranesicher Werke ist eröffnet]]>31/10/2018
Das Förderprogramm richtet sich an Werke, die auf Katalanisch oder Aranesich geschrieben worden sind und die eines der folgenden Genres bedienen: Belletristik, Kinder- und Jungendliteratur, Poesie, Theater, Graphic Novel und Essay.
+ info


]]>
2018-10-31 00:00:00.0
<![CDATA[Die Ausschreibung zur Förderung der katalanischen und aranesischen Literatur im Ausland ist eröffnet]]>05/10/2018
Die Gewährung von Subventionen dient im Jahr 2018 der Förderung der katalanischen und aranesischen Literatur außerhalb des Sprachgebiets beider Sprachen.

Bewerbungen können bis einschließlich 5. Oktober 2018 eingereicht werden.

+ info


]]>
2018-10-05 00:00:00.0
<![CDATA[Im kommenden September findet der 7. Leipziger Sommerkurs Katalanisch statt]]>Leipzig, 30/09/2018
Vom 17. bis 28. September 2018 findet am Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie zum siebten Mal der Sommerkurs Katalanisch statt. Schwerpunkte des Kurses sind dieses Mal die Vorbereitung auf das C1-Niveau sowie die Analyse der Deixis und der zugehörigen Pronomen im katalanisch- deutschen Sprachenpaar.

 

Ort: Universitätsstraße 5 (Seminarraum 122)

Anmeldung vom 1. bis 12. September 2018 online oder direkt bei alex.mir_romero@uni-leipzig.de

+ info


]]>
2018-09-30 00:00:00.0
<![CDATA[Das Quartet Casals ist zum 20-jährigen Jubiläum mit Beethoven-Zyklus auf Tour]]>Berlin, Wien, Hamburg, u.a., 30/09/2018
Zum 20. Jubiläum beginnt das international gefeierte Quartet Casals 2017/18 einen groß angelegten Beethoven-Zyklus. Unter dem Titel „Beethoven Illuminated Anew“ koppelt das Quartet Casals die Beethoven-Quartette im Konzert mit Neukompositionen und hat hierfür Komponisten des Mittelmeerraums wie Giovanni Sollima oder Mauricio Sotelo beauftragt.

Gleich dreimal spielt das Quartet Casals in der Saison 2017/2018 in Berlin. Auf dem Programm stehen jeweils drei Beethoven-Quartette und eine Neukomposition. 

©igorcat
©igorcat
+ info


]]>
2018-09-30 00:00:00.0
<![CDATA[Die internationale tanzmesse nrw setzt sowohl im Rahmen ihrer T-Talks als auch im Performance-Programm auf katalanische Präsenz]]>Düsseldorf, 31/08/2018
Iron Skulls Co ist mit dem Stück „Sinestesia“ dabei, Marcos Morau hat als Choreograf beim Projekt „Oskara“ der Kompanie Kukai Dantza mitgewirkt und Guy Nader und Maria Campos haben zusammen mit 11 TänzerInnen des tanzmainz „Fall Seven Times“ entwickelt. Darüber hinaus werden sich Ester Vendrell, Cesc Gelabert und Magí Serra im Rahmen der T-Talks über Tanz und Architektur im katalanischen Kontext austauschen.

Unter dem Titel „Dancing between public sphere, landscape and architecture: Catalonia from recent past to present“ werden sich Ester Vendrell, Cesc Gelabert und Magí Serra im Rahmen der T-Talks über Tanz und Architektur im katalanischen Kontext austauschen.

Sintestesia - Iron Skulls
+ info


]]>
2018-08-31 00:00:00.0
<![CDATA[Die deutsche Übersetzung des letzten Romans Rafel Nadals wurde veröffentlicht]]>31/08/2018
Der Roman „La Senyora Stendhal“ (Columna Edicions, 2017) des katalanischen Autors Rafel Nadal wurde im Jahr 2017 auf Katalanisch veröffentlich. Nun können die deutschen LeserInnen die Übersetzung Ursula Bachhausens „Die letzten Tage meiner Kindheit (Bastei Lübbe, 2018) auch genießen.
+ info


]]>
2018-08-31 00:00:00.0
<![CDATA[Fünf katalanische Kompanien nehmen am dänischen Straßentheaterfestival DIG teil]]>Esbjerg, Silkeborg, Køge, u.a., 26/08/2018
Das DIG Festival (Danmarks Internationale Gadeteaterfestival) findet seit 2013 in verschiedenen dänischen Städten statt. Internationale Künstler zeigen in über 100 Aufführungen Theaterstücke, Akrobatikshows, Live-Musik u.a. An der diesjährigen Ausgabe des Festivals nehmen La Baldufa, La Fem Fatal, Cia. La Tal, Centre de Titelles Lleida und Los Galindos teil.

An der diesjährigen Ausgabe des Festivals nehmen La Baldufa, La Fem Fatal, Cia. La Tal, Centre de Titelles Lleida und Los Galindos teil.

HATHI Centre de titelles de Lleida
+ info


]]>
2018-08-26 00:00:00.0
<![CDATA[El Conde de Torrefiel ist auf Tournee mit seinem Stück „La Plaza“]]>Frankfurt, Wien, Zürich, 22/08/2018

Das Performance-Duo El Conde de Torrefiel bringt sein neues Stück „La Plaza” nach Frankfurt, Wien und Zürich. Dabei lassen sich die Künstler primär von den Gemeinsamkeiten zwischen Platz und Theater inspirieren. An beiden Orten ist die Gegenwart wesentlich für die Erzählung. Zudem spielt die Vergangenheit eine bedeutende Rolle.

In dem Stück wird mit der Idee der Zukunft als unbekannte und unvorhersehbare Zeit gearbeitet.

El Conde de Torrefiel - La Plaza @Els De Nil
El Conde de Torrefiel - La Plaza @Els De Nil
+ info


]]>
2018-08-22 00:00:00.0