Actualidad. Institut Ramon Llullhttps://www.llull.cat/ Actualidad. Institut Ramon Llullde-DEInstitut Ramon Llullhttps://www.llull.cat/img_logos/logo-capcalera.gifhttps://www.llull.cat/19652<![CDATA[Die katalanische Literatur kehrt auf die Frankfurter Buchmesse zurück]]>Literatura. 20/10/2021

  • Die Veranstaltung, die vom 20. bis 24. Oktober stattfindet, ist die wichtigste Messe der Verlagswelt.

  • 24 Verlage und Organisationen werden am katalanischen Stand teilnehmen.

  • Der Stand ist Teil der Aktionen, die das Kulturministerium zur Förderung der katalanischen Literatur und der Internationalisierung des Verlagswesens durchführt.


+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-20 00:00:00.0
<![CDATA[Der Filmemacher Àlvaro Gurrea aus Barcelona präsentiert seinen Spielfilm Mbah Jhiwo (Ancient Soul) auf der Viennale ]]>Wien, 19/10/2021
Am 20. Oktober 2021 wird um 13:30 Uhr bei der Viennale der Film Mbah Jhiwo (Ancient Soul) vom katalanischen Regisseur Àlvaro Gurrea gezeigt.
+ info


]]>
2021-10-19 00:00:00.0
<![CDATA[Das Museé des Abattoirs in Toulouse würdigt den katalanischen Psychiater Francesc Tosquelles]]>Arts. Toulouse, 19/10/2021
Die Ausstellung "La Déconniatrie. Art, exil et psychiatrie autour de François Tosquelles", eine Koproduktion des Museums von Toulouse mit dem CCCB in Barcelona, dem Reina Sofia Museum in Madrid und dem American Museum of Popular Art in New York, enthüllt eine wenig bekannte Geschichte einer führenden Persönlichkeit der Psychiatrie des 20. Jahrhunderts sowie seine Verbindungen zur rohen und modernen Kunst. Ausgangspunkt der Ausstellung ist der Werdegang des katalanischen Psychiaters Francesc Tosquelles (1912-1994).

« Moi, la psychiatrie, je l’appelle la déconniatrie. Mais, pendant que le patient déconne, qu’est-ce que je fais ? Dans le silence ou en intervenant – mais surtout dans le silence –, je déconne à mon tour. »
Francesc Tosquelles. Une politique de la folie, geleitet von François Pain, Danièle Sivadon i Jean-Claude Polack, 1989

+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-19 00:00:00.0
<![CDATA[Pol Guasch, Lucía Aldao und Eva Pérez-Pons nehmen an der fünften Weidener Werkstatt für Poesieübersetzung teil]]>Weiden, 18/10/2021
Vom 21. bis 24. Oktober findet in Weiden die Fünfte Weidener Werkstatt für Poesieübersetzung statt. Die seit 2017 jährlich stattfindende Übersetzungswerkstatt hat es sich zur Aufgabe gemacht, moderne Dichtung in baskischer, galicischer und katalanischer Sprache in anderen Sprachräumen bekannt zu machen. 2021 nehmen Lucía Aldao, Pol Guasch und Eva Perez-Pons teil und stellen Auszüge aus ihren Werken vor. Die präsentierten Gedichte werden anschließend zusammen mit Übersetzer·innen aus Italien, Deutschland, Kroatien und Spanien in verschiedene europäische Sprachen, darunter auch Deutsch, übersetzt.
+ info


]]>
2021-10-18 00:00:00.0
<![CDATA[Neuer Aufruf bei Faberllull Olot: Übersetzung von Gedichten aus dem Katalanischen, Baskischen und Galicischen]]>Coneixement. OLOT, 18/10/2021
Das Institut Ramon Llull schreibt in Zusammenarbeit mit dem Etxepare Euskal Institutua und dem Consello da Cultura Galega eine Ausschreibung für etablierte und aufstrebende Übersetzer aus, die an einer Residenz für Gedichtübersetzungen in Faberllull Olot teilnehmen möchten.

Bewerben Sie sich vor dem 15. November

+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-18 00:00:00.0
<![CDATA[Air/Aria/Aire. Präsentation der Quaderns Biennale 2021]]>Arts. COAC, 18/10/2021
Präsentation der ersten "Quaderns Biennale" in Anwesenheit der Dekanin des COAC, Assumpció Puig, und des Direktors des Instituts Ramon Llull, Francesc Serés. Die Quaderns Biennale, 2021: Air/Aria/Aire ist eine Sonderausgabe der Zeitschrift Quaderns d'Arquitectura i Urbanisme des COAC anlässlich der Präsentation des Projekts Catalonia in Venice: Air/Aria/Aire, das vom Institut Ramon Llull für die 17. Ausgabe der Architektur-Biennale von Venedig gefördert wurde.

Registrieren Sie sich hier, um die Sitzung online zu verfolgen

Für die Anmeldungen vor Ort, klicken Sie hier

+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-18 00:00:00.0
<![CDATA[CinEscultura feiert seine 14. Ausgabe mit elf katalanischen Produktionen]]>Cinema. Regensburg, 18/10/2021
CinEScultura findet dieses Jahr zum 14. Mal statt, vom 15. bis 20. Oktober und vom 28. Oktober bis 2. November in Regensburg in der Filmgalerie im Leeren Beutel. Vom 15. Oktober bis zum 15. November wird das Festival auch eine spezielle Online-Ausgabe per Streaming anbieten.
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-18 00:00:00.0
<![CDATA[IETM Satellite Girona - Das Morgen ist schon da]]>Arts. GIRONA, 14/10/2021

Das nächste Satellite Meeting des IETM - International network for contemporary performing arts findet vom 25. bis 27. November in Girona und auch online statt.


Die Registrierung ist obligatorisch. Sie können sich persönlich oder online zur Teilnahme anmelden, indem Sie auf den folgenden Link klicken:

https://www.ietm.org/girona

+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-14 00:00:00.0
<![CDATA[Vollständiger Rückblick auf die Filme von Marc Recha in der Slowakei]]>Cinema. 13/10/2021
Die slowenische Filmbibliothek, Kinodvori, das Izola Film Festival, in Zusammenarbeit mit dem Institut Ramon Llull und unter Beteiligung der Filmoteca de Catalunya und der Filmoteca Valenciana sowie mit Unterstützung der Delegation der Regierung des Balkans des Außenministeriums der Generalitat de Catalunya haben einen vollständigen Rückblick auf die Filme von Marc Recha organisiert.
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-13 00:00:00.0
<![CDATA[Innerhalb von fünf Jahren hat Faberllull Olot 420 Einwohner aus mehr als 30 Ländern der Welt aufgenommen]]>Coneixement. 13/10/2021
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-13 00:00:00.0
<![CDATA[Die OBNC organisiert eine Konferenz über neue technologische Herausforderungen und künstliche Intelligenz im Bereich der zeitgenössischen Opernproduktion]]>Música. 13/10/2021
Welche Auswirkungen werden die kommenden technologischen Veränderungen für Opernschaffende und Musikverlage haben?

Wie können Komponisten die jüngsten Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz kreativ nutzen?

Wie kann KI eingesetzt werden, ohne die Intuition und die kreative Freiheit zu untergraben?

Können neue Technologien Roboterdolmetscher hervorbringen?

Wie wird eine neue Interaktion zwischen Online-Plattformen und persönlichen Veranstaltungen formuliert?
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-10-13 00:00:00.0
<![CDATA[Elisenda Bernal erhält die Marià-Villangómez-Gastprofessur für katalanische Studien]]>Llengua. Leipzig, 29/09/2021
Das Institut für Angewandte Linguistk und Translatologie der Universität Leipzig begrüßt Prof. Dr. Elisenda Bernal, Professora agregada Serra Húnter an der Universitat Pompeu Fabra Barcelona, als Professorin auf der Marià-Villangómez-Gastprofessur für Katalanische Studien im Wintersemester 2021/22.
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-09-29 00:00:00.0
<![CDATA[Fabià Santcovsky nimmt an der Open Studios Junge Akademie der AdK teil ]]>Arts. Berlin, 23/09/2021
Die JUNGE AKADEMIE der Akademie der Künste öffnet am Samstag, den 15.09.21, ihre Ateliers im Hansaviertel für ganztätige Open Studios mit Präsentationen von vier Künstler*innen der Bildenden Kunst und der Musik.
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-09-23 00:00:00.0
<![CDATA[Palma feierte die 25. Nit de l'Art]]>Arts. PALMA, 20/09/2021
Die Nit de l'Art ist die Referenzveranstaltung, die die Ausstellungssaison in Palma eröffnet. Eine obligatorische Veranstaltung des europäischen Kunstkalenders, die während einer bestimmten Zeit Künstler*innen, Galerist*innen, Sammler*innen, Institutionen und Bürger*innen im Zeichen der zeitgenössischen Kunst zusammenführt.
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-09-20 00:00:00.0
<![CDATA[Die Universität Llull organisierte im Rahmen der Katalanischen Buchwoche 2021 eine neue Veranstaltung mit internationalen Verlegern]]>Literatura. BARCELONA, 20/09/2021
Zum fünften Mal fand im Rahmen von La Setmana del Llibre en Català die Veranstaltung Making Catalan Literature Travel for International Publishers and Agents statt. Im Rahmen dieser Mission trafen sich in diesem Jahr 14 Verlagsprofis aus Deutschland, dem Iran, Russland, der Türkei, Italien, Algerien, dem Libanon, Brasilien und Serbien mit einer Gruppe von 14 Verlegern und Agenten aus den folgenden Ländern: Deutschland, Iran, Russland, Türkei, Italien, Algerien, Libanon, Brasilien und Serbien sind mit rund dreißig katalanischen Verlegern und Agenturen zusammengetroffen, die ihre wichtigsten Titel und Wetten vorstellten und an verschiedenen Sitzungen teilnahmen, um ihr Wissen über literarische Belletristik, Illustration und den Verlagssektor in Katalonien zu vertiefen.



Wie bei der letzten Ausgabe fand diese Veranstaltung, die vom Llull organisiert wurde, um die internationale Verbreitung und Professionalisierung der katalanischen Literatur zu fördern, vom 13. bis 17. September ausschließlich in digitaler Form statt.
+ info


NOTICIAS RELACIONADAS
]]>
2021-09-20 00:00:00.0