Berlin

Institut Ramon Llull
Cinema //  29/09/2017
The new wave of Catalan cinema comes to the Cinespaña Festival in Toulouse
Language //  25/09/2017
The period of pre-enrolment for the examinations for certification in Catalan opens
Visual Arts //  20/09/2017
Carles Guerra, co-curator of the exhibition about Harun Farocki in Berlin
Archit. & design //  05/10/2017
The City of Barcelona, guest of honour at the Buenos Aires International Biennial of Architecture
Foreign Offices
Offenbach am Main,  08/10/2017

Die Sinfonie Nova Catalònia von Joan Manén kommt nach 96 Jahren zurück nach Deutschland

Am kommenden 8. Oktober wird die Neue Philharmonie Frankfurt – von Guido Johannes Rumstedt dirigiert – die Nova Catalònia Simfonie op. A-17 interpretieren. Das Werk des berühmten Komponisten und Stargeigers aus Barcelona – Joan Manén – wurde zum letzten Mal 1921 in Berlin vom Berliner Philharmoniker aufgeführt. Zu Lebzeit des Komponisten wurde die Sinfonie europaweit gefeiert: Dresden, Berlin, Barcelona, Wien, Madrid. Dieses Mal wird es in der zwölften Spielzeit der Capitol Classic Lounge  - Offenbach am Main – aufgeführt. 


Die Sinfonie Nova Catalònia wurde zum ersten Mal 1900 unter dem Titel „Catalònia“ in Barcelona dargeboten. Joan Manén war damals erst siebzehn. Jahre später hat der Komponist das Werk bearbeitet und der Verlag Universal Edition hat die finale Version editiert, die bereits Nova Catalònia genannt wurde. Durch diese Version wurde er besonders in Deutschland, wo er sechzehn Jahre lang gelebt hat, bekannt und anerkannt, auch als Geiger.

Die Sinfonie besteht aus zahlreichen traditionellen musikalischen Stücken u.a. Els Segadors, El desembre congelat, El noi de la mare, L’hereu riera, El cant dels ocells, La filla marxant. Der Stück Els Segadors dient großen Teilen der Sinfonie als Leitmotiv, sodass es eine Erzählung entsteht, in der der Kampf des katalanischen Volks für ein neues Katalonien widerspiegelt.

.Joan Manén, der sechzig Jahre als Komponist und Geiger tätig war,  ist als ein der wichtigste Geige seiner Zeit wahrgenommen. Die Kritik hat ihn als Nachfolger von Pablo Sarasate bezeichnet und mit Paganini verglichen. Er hat zusammen mit Musiker wie Richard Strauss, Enric Granados, Wilhelm Mengelberg, Teresa Carreño, Pablo Sarasate o Camille Saint-Säens gearbeitet.

 

 

Die Sinfonie besteht aus zahlreichen traditionellen musikalischen Stücken u.a. Els SegadorsEl desembre congelatEl noi de la mareL’hereu rieraEl cant dels ocellsLa filla marxant.

Oficina Berlín

BERLIN
Deutschland

llull.cat/offices/berlin

Friedrichstraße 185
D-10117 Berlín
Tel. +49 30-208 86 43 -24