Berlin

Institut Ramon Llull
Cinema //  29/09/2017
The new wave of Catalan cinema comes to the Cinespaña Festival in Toulouse
Language //  25/09/2017
The period of pre-enrolment for the examinations for certification in Catalan opens
Visual Arts //  20/09/2017
Carles Guerra, co-curator of the exhibition about Harun Farocki in Berlin
Archit. & design //  05/10/2017
The City of Barcelona, guest of honour at the Buenos Aires International Biennial of Architecture
Foreign Offices
Köln,  25/03/2017

Aina Lanas beim "Moovy", das Kölner Tanzfilmfestival im Filmforum im Museum Ludwig

Vom 24. bis 25. März findet im Filmforum im Museum Ludwig das Kölner Tanzfilmfestival statt. International anerkannte Größen, wie William Kentridge oder Sidi Larbi sind dabei genauso vertreten, wie Newcomer aus NRW.

Die katalanische Aina Lanas nimmt mit "No room for doubt" an der "Junge Talente Köln-Barcelona" teil. Diese Sektion ist eine Kooperation zwischen dem Tanzfilm-Festival Choreoscope in Barcelona und dem Kölner Tanzfilmfestival.


Aina Lanas

'Junge Talente' richtet sich an Studierende aus Katalonien und Köln und möchte angehende lokale Choreographen, Tänzer, Filmemacher und Künstler aus dem Bereich 'Digital Art' ausdrücklich ermutigen, neue innovative Projekte im Bereich 'Tanzfilm' gemeinsam zu entwickeln. Eine offene Ausschreibung unterstützt dieses Vorhaben. Ein Auswahl der so entstandenen Tanzfilme der Nachwuchskünstler werden in der Session 'Junge Talente' vorgestellt.

Die besten Filme junger Künstler werden von nun an auch zwischen Köln und Barcelona ausgetauscht und gegenseitig präsentiert. Langfristig wird angestrebt, dass es auch unter den Künstlern aus Köln und Barcelona zu aktiven Austausch kommt und dass sie an gemeinsamen Produktionen arbeiten können. Die Städtepartnerschaft zwischen Barcelona und Köln soll diese Zusammenarbeit bestärken.


Das Programm wird von Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Barcelona e.V. unterstützt.

Young Talents: No room for doubt

Spanien, 2016, 4'

Regie und Choreografie: Aina Lanas

Die letzten Erinnerungen, der letzte Kontakt, real oder in unserer Vorstellung. Das letzte Auf Wiedersehen, das keinen Raum für Zweifel lässt.

 

"Moovy", das Kölner Tanzfilmfestival im Filmforum

Bei den Filmen handelt es sich um unterschiedlichste Kurzfilme, die nicht mit einer aufgezeichneten Tanzaufführung zu vergleichen sind, sondern eine ganz eigene Kunstform darstellen. Denn die Choreografien wurden speziell für das Medium Film entworfen und beziehen sowohl die Tänzer als auch die Kamera aktiv mit ein. Es entstehen Filme, die auf der üblichen Bühne nicht möglich wären und bei denen auch das Motiv und die Umgebung mit in Bewegung versetzt werden.

Bei der Auswahl der Filme achtete die Jury, die aus internationalen Tanzfilmexperten aus Südafrika, China, Brasilien, Spanien und Deutschland besteht, auf eine große Vielfalt. Neben der Internationalität spielt für Moovy aber auch die regionale Förderung eine zentrale Rolle, weshalb auch lokalen Künstlern eine Plattform geboten wurde: 'Young Talents' ist eine Initiative zwischen der Dance Films Association New York und dem Festival Choreoscope in Barcelona. Moovy wird mit 'Young Talents NRW' nun Teil von diesem Programm. Die Städtepartnerschaft zwischen Barcelona und Köln soll diese Zusammenarbeit bestärken. Das Programm 'Junge Talente NRW' richtet sich an Studierende aus NRW.

Auch die Themen der Filme könnten unterschiedlicher kaum sein. Sie reichen von menschlichen Beziehungen über die Kommunikation zwischen Tier und Mensch und die Interaktion mit verschiedenen Landschaften hinzu moralischen Lebensfragen. Dabei differenzieren sich die Filme auf unterschiedlichste Weise voneinander. Sowohl düstere und mystische Filme als auch spielerische und von Leichtigkeit geprägte Filme sind im Repertoire. Kämpferische und hastige Ausführungen wechseln sich ab mit intimen und zarten Bewegungen so wie die Motive von Strandlandschaften bis hinzu zum schottischen Hochland reichen. Konflikte und Zerstörung, flüchtige Bekanntschaften und innige Beziehungen, vergessene Erinnerungen und feurige Tanzmusik, all das ist nur Teil der künstlerischen Palette.

Das Festival entsteht mit freundlicher Unterstützung der ifs internationale filmschule köln und wir durch das Kulturamt Köln gefördert.

Mehr Information zu "Joves Talents" in Barcelona: http://www.choreoscope.com/jovenes-talentos-2016/

 

'Junge Talente' richtet sich an Studierende aus Katalonien und Köln

Oficina Berlín

BERLIN
Deutschland

llull.cat/offices/berlin

Friedrichstraße 185
D-10117 Berlín
Tel. +49 30-208 86 43 -24