Institut Ramon LLull

CA
EN
ES

Menú

Suchen

„Gegenwart und Zukunft, LGTBIQ“: Thema für die Faber-Residenz Aufenthalte

Olot ,  05/12/2019

Die Faber-Residenz Aufenthalte anbietet, die jeweils unter einem bestimmten Thema stehen. Vom 3. bis 28. Februar 2020 gibt es ein Programm mit dem Titel „Gegenwart und Zukunft, LGTBIQ“. 




Umbrüche auf sozialer, ökonomischer, ökologischer und persönlicher Ebene beschäftigen uns und fordern uns auch in Bezug auf unsere Identitätssuche heraus. Diese Prozesse müssen von Mechanismen begleitet werden, die die Achtung der Menschenrechte gegenüber des Einzelnen gewährleisten, einschließlich der Rechte von Homosexuellen, Bisexuellen, Transgendern und Intergendern.

Die Veränderungen werden aber nicht ohne aktive Präsenz eintreten. Faber möchte mit seinem Residenzprogramm einen Wissens- und Erfahrungsaustausch anbieten, bei dem Geschlechts- und Identitätsunterschiede in Herkunft, Kultur, Religion, sozialer Klasse oder Alter erörtert werden.

Wie sollten wir uns also auf inklusive und transformative Bildung konzentrieren?

Welche Rolle spielt die Verwaltung und welche Rolle spielen die Bürger?

Wie können die Machtunterschiede bei der Schaffung eines Bereichs der Gerechtigkeit bewältigt werden?

Interessierte Bewerber aller künstlerischen oder wissenschaftlichen Sparten können sich einzeln oder auch in Forschungsgruppen ab jetzt anmelden:

 http://faberresidency.cat/residencies/residencies-19-20/lgtbi/

 

Interessierte Bewerber aller künstlerischen oder wissenschaftlichen Sparten können sich einzeln oder auch in Forschungsgruppen ab jetzt und bis zum 5. Dezember anmelden

A consortium of:

Generalitat de CatalunyaGovern Illes BalearsAjuntament de Barcelona