Institut Ramon LLull

Menú

Suchen

Das 31. Internationale Tanzfestival "Tanz im August" findet vom 9.-31. August 2019 in Berlin mit dem Tänzer Albert Quesada statt, Foto: Tristan Perez-Martin

24/08/2019

In Albert Quesadas Bühnenproduktion  „OneTwoThreeOneTwo“ fragen zwei Tänzer mit ihren Körpern: Was ist Flamenco? Wie schafft Musik und Tanz diese unmittelbare Kommunikation und Faszination, die sowohl sehr intim ist als auch mit dem Publikum interagiert? Im Duett mit Katie Vickers analysiert der katalanische Tänzer und Choreograf Albert Quesada den Flamenco, jeden Aspekt seiner einzigartigen Magie untersuchend, und lässt das Publikum die 50minütige schweißtreibende tänzerische Arbeit aus nächster Nähe erleben. Im Berliner HAU3 am 21.,22.,23.,24.8.

Tanz im August ist Berlins internationales Festival für zeitgenössischen Tanz. Jedes Jahr lädt das Festival, präsentiert vom HAU Hebbel am Ufer, Tanzinteressierte für vier Wochen ein, die gesamte Bandbreite des Tanzes zu erleben. An vielen Spielorten in der ganzen Stadt erwarten das Publikum Produktionen internationaler Stars und Newcomer.




Tanz im August 2019. Was ist Flamenco? Der katalanische Tänzer und Choreograf Albert Quesada untersucht die Magie des Flamenco.

The Institut Ramon Llull

is a consortium that comprises the Generalitat de Catalunya (Government of Catalonia), Balearic Islands Government and the Barcelona City Council, and its mission is the promotion of Catalan language and culture abroad.

Generalitat de CatalunyaGovern Illes BalearsAjuntament de Barcelona