Institut Ramon LLull

CA
EN
ES

Menú

Suchen

Das Quartet Casals ist mit seinem Beethoven-Zyklus im Berliner Kammermusiksaal

Berlin,  13/02/2019

Das Quartet Casals ist anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums mit einem Beethoven-Zyklus auf Tournee. Unter dem Titel „Beethoven Illuminated Anew“ bringt das Quartett sämtliche Beethoven-Quartette sowie einige Neukompositionen zur Aufführung.




ç

Dafür haben sie Komponisten des Mittelmeerraums wie Giovanni Sollima, Mauricio Sotelo und den katalanischen Komponisten Benet Casablancas beauftragt. Bereits kurz nach seiner Gründung 1997 prognostizierte ein Rezensent des Fachmagazins „The Strad“ dem Quartet Casals mit dem Satz „A quartet for the new millennium if I ever heard one“ eine goldene Zukunft. Er sollte Recht behalten, denn sein nunmehr zwei Jahrzehnten ist das Renommee der vier Künstler ungebrochen.

 

13. Feburar 2019, 20 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie:
Beethoven. String Quartet op.18 n.1 in F major

Beethoven. String Quartet op.14 n.1 in F major

Aureliano Cattaneo: String Quartet "Neben"

Beethoven. String Quartet op.59 n.2 in E minor "Razumovsky" 

 

Quartet Casals

Seitdem sie in den Jahren 2000 und 2002 mit den jeweils ersten Preisen der London String Quartet Competition und des internationalen Brahms-Wettbewerbs in Hamburg ausgezeichnet wurden, haben sich die vier Musiker als eines der führenden Quartette etabliert. Als solches sind sie regelmäßig in den größten Konzertsälen der Welt zu Gast, wie z.B. in der Londoner Wigmore Hall, der New Yorker Carnegie Hall, der Philharmonie Berlin, im Wiener Musikverein, in der Kölner Philharmonie und auf vielen weiteren Bühnen in Europa, den USA und Japan. Das Quartett besteht aus den beiden Violinisten Vera Martínez Mehner und Abel Tomàs Realp, Jonathan Brown an der Viola und Arnau Tomàs Realp am Violoncello.

Als Exklusivkünstler bei harmonia mundi hat das Quartett über die Jahre eine umfangreiche Diskografie veröffentlicht. Neben den Klassikern wie Mozart, Haydn oder Brahms umfasst ihr Repertoire mit Bartók, Kurtág oder Ligeti auch die Werke der großen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus widmet sich das katalanische Quartett auch weniger bekannten Komponisten wie beispielsweise ihren beiden Landsmännern Juan Crisóstomo de Arriaga und Eduard Toldrà.

Durch den Premio Nacional de Música, den Premi Nacional de Cultura de Catalunya und den Premi Ciutat de Barcelona wurde das Quartet Casals als erstes spanisches Streichquartett mit internationalem Profil gewürdigt. Gleichzeitig haben die vier Musiker die besondere Ehre, die unvergleichlichen Stradivari-Instrumente der Sammlung des Königlichen Palasts in Madrid zu spielen, wo sie seit 2018 eine Residenz innehaben. Die vier Quartettmitglieder haben eine Professur an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona und waren bereits Gastprofessoren an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Weitere Termine in Deutschland finden Sie hier: 

https://cuartetocasals.com/de/konzerte

https://bit.ly/2TFih6e 

 

 

 

 

A consortium of:

Generalitat de CatalunyaGovern Illes BalearsAjuntament de Barcelona