Institut Ramon LLull

Suchen

Iolanda Batallé wird zur neuen Leiterin des Instituts Ramon Llull

Barcelona,  31/10/2018

Der Lenkungsauschuss des Instituts Ramon Llull hat auf seiner am Mittwoch, den 26. September, abgehaltenen Sitzung Iolanda Batallé zur neuen Leiterin des Instituts Ramon Llull bestellt. Die Schriftstellerin und Verlegerin wird zukünftig Manuel Forcano, der diese Funktion während der vergangenen zweieinhalb Jahren bekleidet hat, ersetzen. 




Iolanda Batallé, Schriftstellerin und Verlegerin.

Iolanda Batallé wurde 1971 in Barcelona geboren und ist im Besitz eines Studienabschlusses in englischer Filologie (Universität Barcelona und Universität Southampton) sowie eines MBA-Titels, den sie an der Business School ESADE und an der Universität Berkeley erworben hat. Darüber hinaus hat sie verschiedene Lehrgänge an ausländischen Studieneinrichtungen absolviert, wie etwa an den Universitäten Nizza und Braga.   

Seit 1990 betätigt sie sich als Mitarbeiterin verschiedener Kommunikationsmedien, wie El Observador, Diari de Girona, COM Ràdio und RAC 1. Ebenso widmete sie sich der Verlagstätigkeit und war Pressesprecherin von Random House Mondadori (bis 2009).

Seit 2009 ist sie die Verlagsleiterin der Verlagsmarken Galera und Bridge der Unternehmensgruppe Enciclopèdia Catalana. Seit 2016 widmet sich Batallé auch der Leitung der von ihr gegründeten Verlage Rata und Catedral, die derselben Unternehmensgruppe angehören.

Als Professorin des Masterlehrgangs in Verlagswirtschaft an der Universität Pompeu Fabra (seit 2008) und des Masterlehrgangs in Literarischem Schaffen an der gleichen Universität (seit 2016) widmet sich Batallé außerdem der Lehrtätigkeit. Doch bereits vor dieser Zeit hatte sie sich als Professorin der spanischen und lateinamerikanischen Literatur in Kalifornien dem Unterrichten gewidmet.  

Als Schriftstellerin hat sie im Jahr 2009 ihren Roman La memòria de les formigues veröffentlicht, dem 2011 die Sammlung von Erzählungen El límit exacte dels nostres cossos folgte. Im Jahr 2013 wurde ihr für ihr Werk Faré tot el que tu vulguis der Romanpreis Prudenci Bertrana verliehen.

Der Lenkungsausschuss des IRL (Institut Ramon Llull) hat am Mittwoch, den 26. September, den Wechsel der Institutsleitung beschlossen 

Sponsors of IRL projects

The Institut Ramon Llull

is a consortium that comprises the Generalitat de Catalunya (Government of Catalonia), Balearic Islands Government and the Barcelona City Council, and its mission is the promotion of Catalan language and culture abroad.

Generalitat de CatalunyaGovern Illes BalearsAjuntament de Barcelona