Institut Ramon LLull

CA
EN
ES

Menú

Suchen

Die katalanische Band Za! beim moers festival

Moers,  19/05/2018

Za! besteht aus zwei Musikern und vielen Instrumenten. Sie mischen experimentellen Rock, elektronische Musik, Weltmusik, Free-Jazz, Noise, Psychodelia und alles, was man sich nicht vorstellen kann. Am 19. Mai werden sie beim moers festival ein Konzert geben.




Das moers festival nimmt sich vor, jedes Jahr das Unerwartete und Unerhörte auf die Bühne zu bringen, wie zum Beispiel die Projekte aus dem „MoersLabor“. Dabei handelt es sich um Musikkonstellationen, die sich speziell für das Festival zusammenfinden. In diesem Jahr sind es drei Begegnungen: Marimba-Madimba Conférence, Siddi Traces und Fokus Pyongyang.

Große Protagonisten des Avantgarde-Jazz wie Ralph Alessi und Rob Mazurek sind dieses Jahr auch in Moers zu hören, ebenso wie die hochkarätige Produktion der WDR Big Band mit Peter Erskine unter der Leitung von Vince Mendoza.

Seit 11 Jahren hat die Stadt Moers einen jährlich wechselnden improviser in residence, der auch traditionell beim Festival auftritt. Improviser 2018 ist Josephine Bode, sie hat für ihr Projekt den amerikanischen Pianisten Ethan Iverson eingeladen, der 2017 mit seinem Trio The Bad Plus beim moers festival spielte.

Moers ist auch immer ein Ort für alle, die aus dem musikalischen Mainstream ausbrechen. In diesem Jahr sind Papa Dupau (Pau Rodríguez) und Spazzfrica Ehd (Eduard Pou), die Mitglieder von Za!, mit dabei. Sie haben bereits sechs Alben veröffentlicht: Eki Eki Eki Kazaam! (2006), Macumba o Muerte (2009), Chez Alphonse #1 7" Split with Nisei (2011), Megaflow (2011), Wanananai (2013), Loloismo (2015).

Za! hat bereits circa 500 Konzerte weltweit gegeben: in den USA, Kanada, Japan, Australien, Russland, Brasilien, Deutschland, Mosambik, Swasiland, der Schweiz, Italien, England, Belgien, der Slowakei, Polen, Holland, Frankreich, Portugal und Spanien. Außerdem haben sie an verschiedenen Festivals teilgenommen, wie South by Southwest, Sónar Barcelona/Sao Paulo, Les Rencontres Trans Musicales, Canadian Music Week, Primavera Sound, Tanned Tin und Eurosonic.

Aufgrund ihre Vielseitigkeit haben sie Bühne oder sogar Tourneen sowohl mit Noise Bands (Lightning Bolt, Yellow Swans, Extra Life, Zu, etc.), als auch mit Indie Rock Bands (Shonen Knife, Deathfix, El Guincho, Delorean, And You Will Know Us by the Trail of Dead, Mark Eitzel, etc.) oder mit Free Jazz Künstlern (Peter Brötzmann, Paal Nilssen-Love, etc.) geteilt.

Sie sind Gründungsmitglieder des Projektes mit „geführter Improvisation“, La Orquesta del Caballo Ganador. Darüber hinaus haben sie live mit Damo Suzuki, Angel Deradoorian, Pony Bravo, Les Aus, Nisei, Betunizer und Mishima gespielt, um nur einige zu nennen.

Aufgrund ihre Vielseitigkeit haben Za! Bühne oder sogar Tourneen sowohl mit Noise Bands, als auch mit Indie Rock Bands oder mit Free Jazz Künstlern geteilt.

A consortium of:

Generalitat de CatalunyaGovern Illes BalearsAjuntament de Barcelona