Institut Ramon LLull

Suchen
739 Ergebnisse gefunden
31/12/2018

Jaume Cabrés Roman „Eine bessere Zeit“ ist nun auf Deutsch erchienen

„L’ombra de l’eunuc“ (Proa, 1996), wurde dieses Jahr unter den Titel „Eine bessere Zeit“ (Suhrkamp, 2008) auf Deutsch veröffentlicht. Die Übersetzung ist von Petra Zickmann und Kirsten Brandt.
Andorra 
21/12/2018

Die Stiftung Fundació Ramon Llull prämiert die Akademikerin Maria Delgado, den Übersetzer Artur Guerra und den Linguisten Christer Laurén

Die Stiftung Fundació Ramon Llull hat heute in Andorra die „Premis Internacionals Ramon Llull” verliehen, mit denen Personen oder Institutionen außerhalb des Sprachraums ausgezeichnet werden, die sich für die internationale Förderung der katalanischen Sprache und Kultur eingesetzt haben. Die Preisträger dieser siebten Ausgabe waren die Akademikerin, Kritikerin und Expertin für katalanischen Film und katalanisches Theater im Vereinigten Königreich, ...
Berlin 
14/12/2018

Das Quartet Casals präsentiert „Widmung“ von Benet Casablancas im Berliner Kammermusiksaal

Das  Quartet Casals (Quartett Casals) ist anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums mit einem Beethoven-Zyklus auf Tournee. Unter dem Titel „Beethoven Illuminated Anew“ bringt das Quartett sämtliche Beethoven-Quartette sowie einige Neukompositionen zur Aufführung. Dafür haben sie Komponisten des Mittelmeerraums wie Giovanni Sollima, Mauricio Sotelo und den katalanischen Komponisten Benet Casablancas beauftragt. Bereits kurz nach seiner Gründung 1997 ...
Berlin  
09/12/2018

„Passionaria“ von La Veronal im Theater im Pfalzbau im Rahmen der Festspiele Ludwigshafen

Die international erfolgreiche Compagnie La Veronal gastiert am Samstag, 8.12.2018 um 19.30 Uhr im Rahmen der Festspiele Ludwigshafen mit ihrem Stück Pasionaria im Theater im Pfalzbau. Der Choreograph und künstlerische Leiter Marcos Morau entwickelte mit seinen Tänzern eine Bewegungssprache, die Tanz und Theater in einer surrealen Welt verbindet. In Pasionaria entfesselt er zur Musik von J. Sebastian Bach menschliche Leidenschaften in einer mechanisierten, fremdartigen Roboterwelt.  ...
u.a. Graz, Salzburg, Essen 
02/12/2018

Jordi Savall wird 2018 acht Konzerte in Deutschland und Österreich dirigieren

Der Ausnahmemusiker und Pionier der Alten Musik, Jordi Savall, ist einer der besten Gambisten der Welt. Seit rund 30 Jahren widmet er sich der Aufführung großer Werke der Vergangenheit und der Wiederentdeckung vergessener oder vernachlässigter Musikschätze, sowohl als Dirigent wie als Gambenspieler.
Berlin 
30/11/2018

Die Schaubude bietet in dieser Saison balearische und katalanische Künstlerinnen und Künstler

Vom 15. bis zum 20. Mai sind anlässlich des Jubiläumskonzerts der Dinge die katalanische Künstlergruppe Cabo San Roque mit „Ich entstamme nicht aus Joan Brossa“ und die balearische Künstlerin Xesca Salvà mit „Häuser“ mit dabei. Am 14. und 15. September wird David Espinosa im Rahmen des Programmes „Meeting Point“ auch das Stück „Mi Gran Obra“ präsentieren.
29/11/2018

Das Klavierduo Carles und Sofia gibt 2018 vier Konzerte in Deutschland

Die beiden Steinway-Künstler Carles Lama und Sofia Cabruja sind eines der renommiertesten Klavierduos Europas. Zwischen Ende August und Ende November 2018 werden sie vier Konzerte in Deutschland spielen.
Venedig 
25/11/2018

Das Institut Ramon Llull präsentiert RCR. Der Traum von Natur_Katalonien in Venedig

Das Institut Ramon Llull präsentiert RCR. Der Traum von Natur_Katalonien in Venedig, ein Projekt über das Architekturbüro RCR Arquitectes – Pritzker Architekturpreis 2017 – auf der 16. Internationalen Architekturmesse – La Biennale di Venezia, vom 26. Mai bis 25. November 2018 im Rahmen der Nebenveranstaltungen.
Berlin 
15/11/2018

Xesca Salvà und Xavier Bobés zu Gast beim Festival Theater der Dinge in der Schaubude

Vom 9. bis 15. November findet in der Schaubude Berlin das alljährliche Festival Theater der Dinge statt. Mit dabei sind diesmal u.a. die balearische Künstlerin Xesca Salvà mit ihrem Projekt „Cases – Häuser – Houses“ und die El Solar mit dem Stück „Tagebuch zwischen den Zeilen“. El Solar, Agentur der Objektdetektive – das ist die erste Zusammenarbeit des katalanischen Künstlers Xavier Bobés mit Shaday Larios und Jomi ...
u.a. Köln, Berlin, Wien 
07/11/2018

Die Band Mourn auf Tournee in Deutschland und Österreich

Die Band Mourn aus Barcelona präsentiert in diesem Herbst mit „Sorpresa Familia“ ihr zweites Album. Im Rahmen einer Europatournee wird es auch Konzerte in Köln, Berlin, Hamburg, Erfurt und Wien geben
Darmstadt 
04/11/2018

Roberto Olivan Performing Arts präsentiert „Cuculand Souvenir“ beim Tanzfestival Darmstadt

Roberto Olivan Performing Arts (R.O.P.A.) bringt in der groß angelegten Performance „Cuculand Souvenir“ Tanz, Zirkus und visuelle Künste zusammen, um die Auswirkungen der technologischen Entwicklung auf unseren Alltag zu erforschen.
Berlin, Hambrug, Frankfurt, Münster, u.a. 
04/11/2018

Daniel Puente Encina und seine Band sind auf Tour in Deutschland

Der in Barcelona ansässige Sänger, Gitarrist und Komponist Daniel Puente Encina arbeitet an seinem dritten Soloalbum “Sangre y Sal” und präsentiert sein neues Repertoire, inspiriert vom Einfluss Afrikas auf die "Música Criolla” Perus, Argentiniens und natürlich Chiles, seinem Heimatland.
Barcelona 
31/10/2018

Iolanda Batallé wird zur neuen Leiterin des Instituts Ramon Llull

Der Lenkungsauschuss des Instituts Ramon Llull hat auf seiner am Mittwoch, den 26. September, abgehaltenen Sitzung Iolanda Batallé zur neuen Leiterin des Instituts Ramon Llull bestellt. Die Schriftstellerin und Verlegerin wird zukünftig Manuel Forcano, der diese Funktion während der vergangenen zweieinhalb Jahren bekleidet hat, ersetzen. 
31/10/2018

Der Zeitraum für Bewerbungen um das Förderprogramm für die Übersetzung katalanischer und aranesicher Werke ist eröffnet

Das Förderprogramm richtet sich an Werke, die auf Katalanisch oder Aranesich geschrieben worden sind und die eines der folgenden Genres bedienen: Belletristik, Kinder- und Jungendliteratur, Poesie, Theater, Graphic Novel und Essay.
Neubrandenburg 
21/10/2018

Zwei katalanische Kurzfilmproduktionen beim Festival dokumentART in Neubrandenburg

Vom 17. bis 21. Oktober findet in Neubrandenburg das mittlerweile 27. Dokumentarfilm-Festival dokumentArt films & future statt. Mit dabei sind diesmal auch zwei katalanische Produktionen: „Galetée à l’infini“, eine Zusammenarbeit von Maria Chatzi, Fátima Flores, Julia Maura, Mariangela Puchino und Ambra Reijnen, sowie „Nuevos viejos tiempos“ von der Regisseurin Claudia Arribas. Bereits 2015 war im Rahmen der „Präsentation einer europäischen ...
Berlin 
15/10/2018

Das Institut Ramon Llull nimmt mit „Caure del niu“ von Susanna Barranco am DokuMontag teil

Am 15. Oktober wird im Rahmen der Filmreihe DokuMontag des Tschechischen Zentrums in Berlin – dieses Mal in Zusammenarbeit mit dem Institut Ramon Llull Berlin – der Dokumentarfilm „Caure del niu“ von Susanna Barranco gezeigt. Zweimal im Monat zeigt das Tschechische Zentrum in Kooperation mit EUNIC Berlin relevante und aktuelle Dokumentarfilme aus ganz Europa, die sich mit sozialen und Menschenrechtsfragen beschäftigen. 
[1] - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - ...

Sponsors of IRL projects

The Institut Ramon Llull

is a consortium that comprises the Generalitat de Catalunya (Government of Catalonia), Balearic Islands Government and the Barcelona City Council, and its mission is the promotion of Catalan language and culture abroad.

Generalitat de CatalunyaGovern Illes BalearsAjuntament de Barcelona